Sie möchten Swissydogs Besuchen?

Gerne, wichtig ist es mir das Sie vorher Bescheid geben. Am Bauernhof kann es durch Erntearbeiten oder andere Anlässe immer wieder zu zeitlichen Engpässen kommen.

Wo: Maierleiten 5, A-4201 Gramastetten im Mühlviertel / Oberösterreich
Anfahrt AutoGoogle Maps

Sehenswürdigkeit und Aktivitäten in der Umgebung

Gramastetten ist eine Wohngemeinde im Mühlviertel, angrenzend an die Landeshauptstadt Linz. an der Donau. 1518 wurde Gramastetten zum Markt erhoben. Die spätgotische Kirche wurde barokisiert und ist dem heiligen Laurentius geweiht.

Eine lokale Berühmtheit

– und mir als besondere Nascherei seit meiner Kindheit in Erinnerung – sind die Gramastettner Krapferl.

Gramastettner Krapferl

Naturfreibad an der Rodl

Volle Abkühlung bietet das Naturfreibad an der Rodl (ca. eine 45 Minuten Wanderung durch den Wald).

Wandermöglichkeit

Zahlreiche Tipps zu Wanderroute habe ich für Sie aufliegen. Vielleicht finden Sie auch hier schon etwas: http://www.bergfex.at/sommer/gramastetten

 

3 Gedanken zu „Sie möchten Swissydogs Besuchen?

  1. Sehr geehrte Frau Stadlbauer,
    unser Sohn (5 Jahre) durfte im Sommer einen 3 Monate alten Berner Sennenhund begleiten und betreuen und war sofort verliebt. Der Berner Sennenhund ist uns etwas zu groß, so daß wir auf der Suche nach Alternativen waren. Auf der Suche nach dem richtigen Hund für unsere Familie sind wir dann auf den Swissydog und somit auf ihre Seite aufmerksam geworden. Mich würde interessieren wie groß der Swissydog, je nach Kreuzung, wird und ob sie in naher Zukunft einen Wurf planen. In unserem zu Hause (in Deutschland, Niedersachsen) haben wir viel Platz. Wir haben 2 Kinder (5 und 1 Jahr), ein großes Haus und ein ca. 2500 qm großes Grundstück. Wir wohnen auf dem Dorf, so daß für einen Hund viele Möglichkeiten zum Auslauf gegeben sind. Mein Mann hat schon Erfahrung mit Hunden, er ist in seiner Familie mit Hunden groß geworden. Wir würden gerne vielleicht einen ihrer Hunde als große Bereicherung in unserer Famiie wilkommen heißen. Wir freuen uns auf ihre Antwort,mit lieben Grüßen Familie Pfeufer.

  2. Hallo Frau Stadlbauer,
    Wir hatten bisher immer Hunde. Der Letzte war ein Bordercollie, der gestern im Alter von 16 1/2 Jahren wegen Epilepsie eingeschläfert werden musste. Ein wunderbarer Hund (z.Zt. noch sehr große Trauer). Eigentlich würden wir gerne wieder einen Bordercollie haben wollen. Da jedoch unsere Tochter einen zweijährigen Bodercollie mit viel Hütetrieb hat und deswegen extra Schafe angeschafft hat, tendieren wir nun eher zu einem Hund mit weniger Hütetrieb. Ein Swissydog (Entlebucher-Appenzeller) wäre meines Erachtens die Zielform. Da wir sehr gerne wandern, bis zu 25km/Tag sollte unser zukünftiges Familienmitglied in der Lage sein, das (wenn es erwachsen ist) das zu schaffen. Für weitergehende Infos (evtl. Züchter und geplante Würfe) mit möglichen Abgabeterminen zum Frühjahr hin wäre ich sehr dankbar.
    Gruß Udo Kehl

Schreibe einen Kommentar