Was ist ein Swissydog?

  • Appenzeller – Entlebucher Anpaarung
  • Grosser Schweizer – Berner Anpaarung

Die genetische Isolierung ist die Wurzel des Übels. Swissydog, erste Filialgeneration (F1) Hunde haben gesundheitliche Vorteile gegenüber den reinrassigen Appenzeller, Entlebucher, Berner und Grossen Schweizer Sennenhund.

Grosser Schweizer und Berner Sennenhund bei der Paarung

Paarung/ Grosser Schweizer & Berner Sennenhund

Swissydog sind keine Mischlinge, sondern so genannte Hybriden, also eine Kreuzung von reinrassigen Eltern verschiedener Zuchtlinien.

Durch die Anpaarung wird eine Verbreiterung der genetischen Basis geschaffen, welche zu einer besonderen Vitalität führt (Heterosis Effekt). Es ist wissenschaftlich nachgewiesenen das F1 Nachkommen weniger anfällig gegen Krankheiten sind und sie können sich oft besser auf wechselnde Umweltbedingungen einstellen als ihre reinerbigen Eltern.

Swissydogs sind Schweizer Sennenhunde, in der typischen, gewünschten Farbverteilung der Schweizer Sennenhunde.

Swissydog sind nach der Reziprozitätsregel einheitlich im Aussehen. Nachteilige rezessiv bedingte Eigenschaften werden zudem im Phänotyp der Hybride nicht (oder kaum) realisiert.

Zu den Schweizer Sennenhunden gehören 4 Rassen.

erste Filialgeneration = F1:

A-b-C-d-E-F a-B-c-D-e-F
a-B-c-D-e-F A-b-C-d-E-F

Meine Sennenhunde haben vor ihrem Zuchteinsatz verschiedene veterinärmedizinische Untersuchungen, sind geröntgt und müssen einen guten Charakter haben.

Die von mir gezüchteten Welpen sind entwurmt, haben 7-fach Grundimpfung, EU Impfpass, Chip, Stammbaum und ein tierärztliches Gesundheitszeugnis.

Wenn ich gross bin, werden mich alle für einen Grossen Schweizer halten. Hier bin ich 14 Wochen alt.

Lesen Sie auch ->  Rasse-Reinzucht um jeden Preis?